Die Zunft im SWR Fernsehen!!!

SWR Fernsehen Logo

Die Freie Narrenzunft Wolfach ist auch in diesem Jahr wieder im Fernsehen zu sehen!

Dienstag, 28. Februar 2017 - 18:15 Uhr

SWR Fernsehen TV Programm Baden-Württemberg, Montag 16. Februar 2015

Fasnet in Wolfach - vom Wohlauf, den Nasenzüglern und Geldbeutelwäschern

Wolfach ist ein uraltes Narrennest und mit zwölf Umzügen vom Schmutzigen Donnerstag bis zum Aschermittwoch sind die Wolfacher Narren vorne mit dabei in der schwäbisch-alemannischen Fasnacht. Der eindrucksvollste Umzug ist der "Wohlauf" am "Schellemendig": Vor Tagesanbruch versammeln sich vor dem Schlosstor hunderte weißgekleideter Narren. Um Punkt 5.30 Uhr ertönt höllischer Lärm aus Hörnern, Pfeifen, Posaunen, Blechdeckeln, Stahlflaschen und Glocken. In seinem Bett liegt der Wohlaufsänger und wird in einem Karren durch die Stadt gezogen. An neun Stationen stimmt er dann sein Lied an: "Wohlauf! Wohlauf! Ihr Narren hört, vernehmt und wisst: Der Narrotag erstanden ist." Dienstags ziehen während dem "Nasenzug" mehr als dreihundert Männer mit Phantasienasen und Lärminstrumenten durch Wolfach. Verirrt sich eine Frau darin, wird diese gnadenlos in den Stadtbrunnen geworfen. Am Aschermittwoch erscheinen noch rund zwanzig Männer in Frack und Zylinder zur Mittagszeit zur "Geldbeutelwäsche". Am Stadtbrunnen waschen sie ihre leeren Geldbeutel und beklagen ihr Leid, dass die Fasnacht vorbei ist, dass sie blank sind und dass sie vielleicht auch ein bisschen liederlich waren in den närrischen Tagen.

Schnurrsonntag in Wolfach

Am kommenden Sonntag, den 19.02. heißt es in Wolfach wieder "Die Schnurranten sind los!" Am Nachmittag und Abend werden in diesem Jahr sieben Gruppen durch acht Wolfacher Wirtschaften ziehen und mit Gesang und Reim glossieren, was im vergangenen Jahr so alles schief gelaufen ist. Wie man hört, haben sie wieder einige Streiche aufzudecken, die sie in wohl vorbereiteten Reimen und Liedern vorbringen werden. Geschnurrt wird in den bekannten Lokalen Flößercafe, Fortuna, Hecht, Kreuz, Krone, Pietro, Salmen und Adler. Dabei wird das Gasthaus Kreuz von der Narrenzunft selbst bewirtet. In diesem Jahr beginnt das Schnurren wieder um 14.30 Uhr gleichzeitig in allen Schnurrlokalen. Musik und Hansel mit den „Pflasterfegern“ beginnen im „Pietro“.

Hier gibt es den Schnurrplan 2017 als PDF Dokument!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zunftabend der Freien Narrenzunft Wolfach

Die diesjährige Vorfasnet strebt nun ihren Höhepunkten entgegen. Einer davon dürfte sicher wieder der Zunftabend am Freitag, den 17.02. werden. Diese allseits beliebte Veranstaltung für jung und alt wird von der Freien Narrenzunft zum 48. Mal durchgeführt. In diesem Jahr werden die Macher den weltberühmten „Zirkus Narrolli“ präsentieren. Mit einem dicht gedrängten Programm will die Narrenzunft für einige Stunden närrischer Unterhaltung sorgen. Zahlreiche Akteure bereiten sich auch in diesem Jahr wieder besonders intensiv auf diesen Abend vor. Die Leitung liegt in den bewährten Händen von Bernhard Stelzer, Bernd Schillinger, Christian Oberfell und Jochen Huber. In diesem Jahr wurde wieder ein Vorverkauf reservierter Plätze durchgeführt. Karten können noch im Bürgerbüro erworben werden. Der Anspruch auf den reservierten Sitzplatz verfällt allerdings nach 19.30 Uhr. Saalöffnung ist um 19 Uhr.

Die Wolfacher Fasnet im SWR4 Radio

RADIO-TIPP: Am Sonntag, den 19. Februar 2017 zwischen 18:00 und 20:00 Uhr auf SWR4: „Musik aus dem Land“, u.a. mit einem Bericht über die „ Wolfacher Fasnet“!

Bei einem Besuch im Studio des SWR im November 2016 haben Vertreter der Stadtkapelle Wolfach dem Leiter der Sendung Informationen über das damals bevorstehende Konzert „Belli and Friends“ übergeben und ihm dabei auch die CD „Wolfacher Fasnet - ´s goht degege“ der Feien Narrenzunft Wolfach überreicht. Dies hat den SWR nun veranlasst, über die vielfältige „Wolfacher Fasnet“ und ihre Musik zu berichten.

Ein weiterer Programm-Beitrag über die Stadtkapelle Wolfach wird am Sonntag, den 5. März 2017 zwischen 18.00 und 20.00 Uhr auf SWR4 zu hören sein.

An alle, die nicht beim Schnurren sind: Am Sonntag das Radio einschalten und SWR4 hören!

Besuch der Cleverle AG

Cleverle AG: „Ein Besuch in der Narrenkammer“, die Freie Narrenzunft Wolfach lädt uns am Freitag, 27. Januar 2017 ein die Narrenkammer zu erkunden.

Ein Bericht von Soley Oliva, Klasse 3a
Am Freitag, 27. Januar 2017 waren wir wieder aktiv. 18 Cleverle-Kinder erkundeten die Narrenkammer der Freien Narrenzunft Wolfach. Die beiden Narrenräte Hans Glunk und Heiko Schneider haben uns schöne und sehr interessante, närrische Dinge gezeigt und erklärt. So durften wir z.B. den Narrenblättle-Verkaufswagen, Einzelteile für das Bühnenbild der Altweibermühle, das Lager der Saublodern und den Narrentresor anschauen. Natürlich haben wir auch das Wohlauf-Bett, den großen Brezel-Hansel, den Guller, die Riesendame und viele andere wichtige Narro-Teile im Haus entdeckt. Zu jedem Teil gab es eine Geschichte, die wir teils kannten oedr neu gehört haben. In der Kleiderkammer gab es auch tolle Sachen zu sehen. Bei Bedarf darf man sogar Einzelteile für die Fasnet kostenlos ausleihen. Jede Menge Auswahl hat man hier – Hüte, Jacken, Waffen, Bollerwagen, Taschen und vieles mehr - . Nachdem wir gemeinsam die Wolfacher Fasnetsprüche gerufen haben, gab es für alle die wohlverdiente Brezel mit einem Getränk. Es war ein sehr schöner und lustiger Nachmittag. Zur Einstimmung der närrischen Tage genau das Richtige. Vielen Dank an Hans und Heiko!

CLEVERLE AG (27.01.2017)

Vielen Dank an Barbara Oliva für die tollen Fotos!

20 Fotos

Narrenkammer geöffnet

An den kommenden beiden Samstagen, 18.02. und 25.02. ist die Narrenkammer jeweils von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet. Utensilien für Schnurren, Festspiel, Umzüge u. a. können während dieser Zeit ausgeliehen werden. Zur Rückgabe ist die Narrenkammer am Samstag, 04.03. von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet. Die Kämmerer bitten, die Zeiten einzuhalten, da sie noch zahlreiche weitere Aufgaben zu bewältigen haben.

Am Fasnetsfreitag ab 9:00 Uhr zum Bühnenaufbau und insbesondere am Aschermittwoch ab 10:00 Uhr ist jeder zusätzliche Helfer herzlich willkommen, da durch Bühne mit Kulissen und Schlosshalle ein hoher Arbeitsaufwand entsteht.

Rückblick Kißlegg

Am vergangenen Wochenende hat die FREIE NARRENZUNFT WOLFACH auf Einladung der Narrenzunft Kißlegger Hudelmale e.V.  am VSAN-Landschaftstreffen Oberschwaben-Allgäu 2017 teilgenommen. Erstmals in der Geschichte unserer Zunft haben wir das Festspiel „Die Altweibermühle“ außerhalb von Wolfach aufgeführt. Bei Kaiserwetter konnten wir mit unseren Gastgebern und vielen anderen geladenen Zünften den 50. Geburtstag der Narrenzunft Kißlegger Hudelmale e.V. feiern. Es war ein wunderbares Fest!

Ganz besonders  möchten uns bei folgenden Personen und Firmen bedanken:

  • bei  der Narrenzunft Kißlegger Hudelmale e.V. (www.hudelweb.de) und ihrem Zunftmeister Hansjörg (Hajö) Schuwerk
  • bei der Spedition Borho (www.spedition-borho.eu) für das Altweibermühle-Transport-Fahrzeug (ATF = LKW)
  • bei Stefan Karrer und Petra Eisenhöfer vom Hotel-Gasthof Ochsen (www.ochsen-kisslegg.de)
  • bei Markus von der Wangener Narrenzunft Kuhschelle weiss-rot e.V. (www.narrenzunft-wangen.de), der uns sehr kurzfristig als Fahrer mit eigenem Traktor für die Landsknecht-Burg zur Verfügung gestanden ist!
  • beim Altweibermühle Auf- und Abbauteam (Eichi, Heiko, Martin, Ruppele, Jonge, Felix und Phillip)
  • bei Friseurmeister Helmut Daniel und Anja Kopp fürs Schminken der Festspiel-Akteure
  • und „last, but not least“ bei allen Wolfacher Schauspielern, Musikern und Hästrägern für ihre Teilnahme in Kißlegg!

Und hier die ersten Bilder:

Versammlung der Jungnarren ohne Eltern

FREIE NARRENZUNFT WOLFACH - Jungnarrenversammlung 2016

Am Dienstag, den 14. Februar findet die Jungnarrenversammlung statt. Sie beginnt um 17:00 Uhr in der Schlosshalle. Auch in diesem Jahr hat sich der Jungnarrenrat ein umfangreiches Programm für die Narrenversammlung des Narrensomens ausgedacht. Ihre Vorstellung ist es, in der Schlosshalle möglichst vielen Kindern gleichzeitig eine närrische Betätigungsmöglichkeit zu geben. Sie wollen die Kinder auf die kommende närrische Zeit einzustimmen und ihnen das Wolfacher Fasnetsbrauchtum näher bringen. Zu beachten ist, dass die Veranstaltung selber „elternfrei“ bleiben wird. Die „Großen“ können ihre jungen Narrole in der Schlosshalle abgeben und hinterher wieder abholen. Deshalb ist die närrische Einstimmung auch erst für Kinder im Schulalter, frühestens ab etwa 5 Jahren, gedacht. Für eine Betreuung durch erwachsene Verantwortliche ist gesorgt. Spätestens gegen 18.30 Uhr endet das bunte Treiben. Dank eines Sponsors ist für die Kinder in diesem Jahr der Verzehr frei. Die Organisatoren bitten die Eltern, ihren Kindern den Besuch dieser speziell für den "Narrensomen" organisierten Veranstaltung zu erlauben.

Infos zum Narrentreffen in Kißlegg

Am 11./12. Februar 2017 nimmt die Freie Narrenzunft Wolfach am Landschaftstreffen Oberschwaben-Allgäu in Kißlegg teil. Dabei wird die Wolfacher Altweibermühle erstmals auswärts aufgeführt werden. Die Aufführung soll am Samstag um 18:00 Uhr beginnen. Gemeinsame Abfahrt der Busse ist am Samstag um 11:00 Uhr am Bahnhof. Die Sonntagsfahrer starten bereits um 7:00 ebenfalls am Bahnhof. Der Umzug beginnt um 13:00 Uhr.

Die Rückfahrt der Busse ist für 17:00 Uhr vorgesehen.

´S goht degege!!!

„Saublodern“ wieder erhältlich

Die Freie Narrenzunft Wolfach verkauft dieses Jahr die „Saublodern“ in Eigenregie. Hergestellt wurden sie in der Narrenkammer durch fleißige Helfer der Zunft. Sie sind erhältlich bei Christian Keller „Optik Brucker“ in der Hauptstraße, Hubert „Rambo“ Decker in der Friedrichstraße 56 und in der Narrenkammer selbst.

NARRO!!!

ZUNFTABEND – Vertragsunterzeichnung ZIRKUS NARROLLI

Das Foto zeigt den glücklichen Narrenvater Vitus Kessler bei der Unterzeichnung des Vertrags zum Auftritt des berühmten Zirkus Narrolli im Rahmen des Zunftabends der Freien Narrenzunft Wolfach. Umrahmt wird er auf dem Foto von einigen Protagonisten der atemberaubenden Vorstellung. Diese findet am 17. Februar um 20.00 Uhr im Zirkuszelt der Festhalle Wolfach statt. Im Bürgerbüro der Stadt Wolfach gibt es noch restliche Platzkarten für die Vorstellung zu erwerben. Der Eintritt kostet im VVK sowie an der Abendkasse 6 €. Die Vorstellung beginnt um 20.00 Uhr.

Bereit für Kisslegg?

Unsere Freunde der Narrenzunft Kißlegger Hudelmale e.V. haben uns folgende Grußworte zugemailt. Wir von der Freien Narrenzunft Wolfach grüßen euch mit einem dreifach kräftigen Wolfacher - Narro, Narro, Narro!!

Liebe Narrenfreunde aus Wolfach,

in wenigen Tagen dürfen wir euch herzlich in Kißlegg zum Landschaftstreffen Oberschwaben-Allgäu willkommen heißen. Mit einem Wochenende voll närrischer Höhepunkte feiern wir den 50. Geburtstag unserer Narrenzunft:

Fr, 10.02.17: Hemadglonker
Sa, 11.02.17: Brauchtumsaufführungen, Närrische Festspiele und Narrennacht „Rund ums Narraschloß“
So, 12.02.17: Frühschoppen – Närrischer Gottesdienst und ein prächtiger Narrensprung

Aktuelle Infos sind unter den angegebenen Links zu finden:
Offizielle Websites:
www.landschaftstreffen2017.de
www.facebook.com/nzkisslegg

Unsere Festzeitung (in Kooperation mit der Schwäbischen Zeitung)
http://hudelweb.de/index.php/downloads-lt2017?download=81:sz-festzeitung-landschaftstreffen-2017

Wir wünschen euch ein gute Anreise und freuen uns auf ein tolles Narrenfest!

Eure Narrenzunft Kißlegger Hudelmale e.V.

"Schnarragagges Heidenei"

Hansjörg Schuwerk – Zunftmeister
Silke Puszti – Vizezunftmeisterin
Michael Müller – Vizezunftmeister
Markus Veser – Vizezunftmeister