Närrisches Doppelkonzert am 16. Januar in der Jahnhalle in Stockach

Pünktlich seit dem 11.11.2015 gibt es Karten im Kulturzentrum in Stockach für das Benefizkonzert am 16. Januar in der Jahnhalle. Die Karten kosten auf allen Plätzen 12,00 EUR. Kartenanfragen für das Konzert sind auch über karten@narrengericht.de möglich. Einlass ist ab 19.00 Uhr, das Konzert beginnt um 20.00 Uhr. Die 1.200 Plätze sind bewusst ähnlich wie am Schmotzige Dunschtig im Saal und auf der Empore angeordnet, so dass auch ausreichend gegessen und getrunken werden kann. Zusätzlich gibt es eine Bar für die Aftershow-Party. Momentan konnten schon ca. 500 Karten im Vorverkauf an den Mann bzw. Frau gebracht werden.

Die Stadtkapelle Bräunlingen und die Hans-Kuony-Kapelle Stockach werden unter der Gesamtleitung von Andreas Dangel, Musikbeauftragter der VSAN, gemeinsam ein närrisches Benefizkonzert in Stockach geben. Unter dem Motto „Narrentanz und Fasnetslied - Eine kunterbunte Reise durch die Welt der Fasnachtsmusik“ - wird an dem Abend ein Streifzug durch die närrischen Bräuche samt der dazugehörenden Fasnachtsmärsche gezogen. Mit dabei auch die Trommler und Pfeifer Munderkingen sowie die Hexenquetscher.
Alle kommen im Fasnethäs und im Anschluss haben wir noch ausreichend Gelegenheit zum Feiern und Partymachen, denn nach dem Konzertteil geht es noch mit Livemusik zur Unterhaltung weiter!!!
Unmittelbar im Anschluss an das närrische Doppelkonzert wird das Buurequartett aus Reichenbach gegen 22.30 Uhr loslegen und für die Stimmung bei der Aftershow-Party in der Jahnhalle sorgen.

Das Buurequartett aus Reichenbach ist am närrischen Benefizkonzert in Stockach für die Stimmung bei der Aftershow-Party verantwortlichen. "Mir läbe nur eimol" hieß der Fastnachtshit mit dem das Buurequartett aus Lahr-Reichenbach den SWR-Wettbewerb „Närrischer Ohrwurm 2012“ mit deutlichem Vorsprung gewonnen hatte. In 2015 feierten die vier Jungs ihr 30jähriges Bühnenjubiläum. Das Buurequartett wird mit einer bunten Mischung aus alten und neuen Gassenhauern sowie mit ihren bekannten witzigen Showeinlagen nochmals für gute Stimmung sorgen!

Karten für das Benefizkonzert gibt es im Kulturzentrum in Stockach, im Narrenschopf Bad Dürrheim und unter karten@narrengericht.de.

Kaffetanten-Basar ermöglicht 1.111 Euro Spende

Die Kaffeetanten-Obfrauen Petra und Nicole übergeben die 1.111 Euro Spende an Manfred Schafheutle

Der erste Kaffeetanten-Basar war ein voller Erfolg, konnten die Obfrauen der Kaffeetanten, Nicole Oberle und Petra Lein, berichten. Am 4. Oktober fand in der Schlosshalle ein Basar statt, bei dem sämtliche Artikel rund um die Kaffeetanten und Kaffeetrommler zu erwerben waren. Mit Unterstützung zahlreicher Helfer war die Schlosshalle liebevoll dekoriert worden. Zahlreiche Tische und Ständer quollen über von einem reichhaltigen Angebot an Hüten, Schirmen, Röcken, Schmuck und Pelzen, bis hin zu Trommeln. Sämtliche Utensilien für Kaffetanten und –trommler konnten bestaunt und erworben werden. Eine extra eingerichtete Umkleidekabine wurde stark frequentiert, um die ausgesuchten Artikel vorab anzuprobieren.

Rita Risch unterstützte und ergänzte den Basar mit einem Angebot an Stoffen und Beratung zum Nähen einer neuen „Kaffeetante“, Gabi Heizmann beireicherte den Basar mit einem großartigen Angebot ihrer Hutkreationen.

Stärken konnte man sich zwischendurch bei Kaffee und Kuchen, herzhaften Häppchen und einem Glas Sekt. Auch lud die Fotoschau mit alten Fasnetsfotos zum Verweilen ein.

Drei Stunden quoll die Schlosshalle über von Gästen. Mit solch einem reichhaltigen Angebot und großen Andrang hatten selbst die Organisatorinnen nicht gerechnet. Die Obfrauen bedanken sich an dieser Stelle bei allen Helfern, die mit tatkräftiger und finanzieller Unterstützung zum guten Gelingen des Basars beigetragen haben. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

In der vergangenen Woche überreichten die Kaffeetanten-Obfrauen, Nicole Oberle und Petra Lein, dem 1. Vorsitzenden des Fördervereins Alter Bahnhof und Schlosshalle e.V., Herrn Manfred Schafheutle, voller Stolz einen Scheck über 1.111 Euro als Spende. Herr Manfred Schafheutle bedankte sich bei den Obfrauen für die überraschend hohe Spende mit Blumen und ebenfalls bei allen Helfern und Besuchern des Basars.

Nachtrag zur Martinisitzung + 100 Euro Spende für die Kinderfasnet

Reinhard Hubrich hatte während der Närrischen Festspieltage 2015 zwei Filmaufnahmen gemacht. Die Nachtaufführung der "Altweibermühle" sowie der "Stomp" der Alden Rungunkeln wurden gefilmt und konnten als DVD bestellt werden. Je 2,50 Euro jeder verkauften DVD waren für die Kinderfasnet reserviert. Reinhard Hubrich überreichte nun im Zuge der Martinisitzung Narrenvater Hubert "Vitus" Kessler eine Spende von über 100,00 Euro. Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals bei Reinhard recht herzlich für diese Aktion bedanken. NARRO!

Pressespiegel:
Freie Narrenzunft Wolfach - Zeitungsbericht vom 13.11.2015 Offenburger TageblattFreie Narrenzunft Wolfach - Zeitungsbericht vom 13.11.2015 Schwarzwälder Bote

 

 

 

 

 

 

 

Bilder von der Martinisitzung:

Ausräumaktion in der Narrenkammer

Die Freie Narrenzunft Wolfach mistet!!!Am kommenden Samstag, den 05.12., wird auf der Narrenkammer gründlich aufgeräumt. Dabei werden unter anderem auch etliche Steckregale zur Wandmontage mit viel Zubehör ausgeräumt werden müssen. Die Narrenzunft bietet an, sich hiervon Teile auszusuchen für den Eigengebrauch. Zwischen 8.30 Uhr und 10.00 Uhr liegen die Teile zur Abholung bereit.

Weggschmisse isch glie!