Zunft fährt zu zwei Narrentreffen

Im kommenden Jahr nimmt die Freie Narrenzunft Wolfach an zwei Narrentreffen teil.
Zunächst geht es am 22.01.2012 zum Großen Narrentreffen der Vereinigung schwäbisch-alemannischer Narrenzünfte nach Konstanz.

Am 04./05.02.2012 beteiligt sich die Zunft am zweitägigen Narrenfest in Schömberg. Für beide Termine ist eine verbindliche Anmeldung nötig. Abfahrt ist am 22.01.2012 um 8.00 Uhr am Bahnhof. Die Anmeldung erfolgt durch Überweisung der Fahrtkosten von 15 € bzw. 12 € für Kinder bis 12 Jahren auf das Konto 414 bei der Sparkasse.

Nach Schömberg fahren die Busse am Samstag, 04.02.2012 um 13.30 Uhr und am Sonntag, den 05.02.2012 um 9.30 Uhr jeweils ab Bahnhof. Auch hier erfolgt die Anmeldung durch die Überweisung auf das Konto 414 der Sparkasse. Für Samstagsfahrer beträgt der Preis für die Fahrt 20 € und für das Massenquartier 12 €. Die Fahrtkosten für Sonntag betragen 15 €.

Anmeldungen für Hotelunterkünfte nimmt Hans Glunk entgegen unter Tel. 07834/4106 oder per E-Mail unter hans@glunk-wolfach.de.

Anmeldeschluss für beide Treffen ist der 24.12.2011.

Schnurrantenbesprechung

Am Montag, dem 28. November findet um 20 Uhr im Gasthaus Löwen die Schnurrantenbesprechung der Freie Narrenzunft Wolfach statt. Hierzu sind alle eingeladen, die sich am Schnurren beteiligen wollen. Schnurrstoff kann noch bei den bekannten Gruppen abgegeben werden oder bei den Obleuten Anita Böhler und Klaus Heil.

Martinisitzung am 11.11.2011

Wie alljährlich üblich, treffen sich die Wolfacher Närrinnen und Narren am 11. 11. zu ihrer traditionellen Martinisitzung. Dabei geht es um einen abschließenden Rückblick auf die vergangene Fasnet, um einen Bericht über die Beschlüsse des Großen Narrenrates und insbesondere um die Vorschau auf die kommende Fasnet. Zum dazu gehörenden Festspiel wird Narrenrat und Festspielleiter Bernd Schillinger nähere Ausführungen machen. 2012 ist wieder ein Weibermühlejahr. Über die Teilnahme an den Narrentreffen in Konstanz und Schömberg wird Säckelmeister Hans Glunk berichten. Der vorläufige Narrenfahrplan mit Teilnahme an Narrentreffen usw. wird ebenfalls verlesen. Natürlich wird auch der närrischen Unterhaltung an diesem Abend Raum gegeben. Die Narrogeistbeschwörer werden sich zur festgelegten Zeit wieder Mühe geben, den Narrogeist in die "Buben und Mädchen" fahren zu lassen, damit sie für die Fasnet 2012 genug Schwung und Witz aufbringen. Es wird auf den Wunsch hingewiesen, eine närrische Kopfbedeckung wie das Narrenkäpple zu tragen. Der Narrenrat würde sich freuen, eine große Besucherschar am 11. 11. 11 in der “Krone” begrüßen zu dürfen.