Schnurren 2016

Am kommenden Sonntag, den 31.01. heißt es in Wolfach wieder "Die Schnurranten sind los!" Am Nachmittag und Abend werden in diesem Jahr sieben Gruppen durch acht Wolfacher Wirtschaften ziehen und mit Gesang und Reim glossieren, was im vergangenen Jahr so alles schief gelaufen ist. Wie man hört, haben sie wieder einige Streiche aufzudecken, die sie in wohl vorbereiteten Reimen und Liedern vorbringen werden. Geschnurrt wird in den bekannten Lokalen Flößercafe, Fortuna, Hecht, Kreuz, Krone, Pietro, Salmen und Adler. In diesem Jahr beginnt das Schnurren wieder um 14.30 Uhr gleichzeitig in allen Schnurrlokalen. Musik und Hansel mit den „Pflasterfegern“ beginnen im „Pietro“.

Neue Schnurrgruppe gibt’s diesjohr nit,
Deshalb geht halt beim Schnurre mit
als Gruppe G „Das Loch“

Die Akteure:
A - Die Pflasterfeger: Matthias Lehmann, Fabian Schmider
B - Wunderfitz un Brägelschnitz: Anita Böhler, Hans Glunk, Bruno Heil, Bernd Schillinger
C - Die Kirchplatzschnallen: Anja Kopp, Heike Schamm
D - Die Segerei: Bernd, Dieter, Felix, Martin Seger, Helga Haas
E - Die Mauerblümle: Uschi Fritsch, Susi Riester
F - Die Lückenfüller: Robert Buchholz, Hubert Decker, Stefan Decker, Klaus Heil, Didier und Katja Juillard, Achim Müller, Johannes Schrempp
G - Das Loch
H - Combo Communale: Sebastian Carosi, Andreas Hauer, Benni Hiller, Thomas Moser, Christian Oberfell, Harry Riester

Der Ablauf - so etwa - 
(ein Klick auf das Bild öffnet den Schnurrplan als PDF Datei)

 

Zunftabend der Freien Narrenzunft Wolfach

Die diesjährige Vorfasnet strebt nun ihren Höhepunkten entgegen. Einer davon dürfte sicher wieder der Zunftabend am Freitag, den 29.01. werden. Diese allseits beliebte Veranstaltung für jung und alt wird von der Freien Narrenzunft zum 47. Mal durchgeführt. In diesem Jahr werden die Macher die ersten Wolfacher Schlossfestspiele inszenieren. Mit einem dicht gedrängten Programm will die Narrenzunft für einige Stunden närrischer Unterhaltung sorgen. Zahlreiche Akteure bereiten sich auch in diesem Jahr wieder besonders intensiv auf diesen Abend vor. Die Leitung liegt in den bewährten Händen von Bernhard Stelzer, Bernd Schillinger, Christian Oberfell und Jochen Huber. In diesem Jahr wurde wieder ein Vorverkauf reservierter Plätze durchgeführt. Karten können noch im Bürgerbüro erworben werden. Der Anspruch auf den reservierten Sitzplatz verfällt allerdings nach 19:30 Uhr. Saalöffnung ist um 19:00 Uhr.

Bilder & Presse GNT Lindau

Für alle daheimgebliebenen Wolfacher Narren ein paar Bilder und ein Video-Link zur SWR Mediathek. Der Umzug wurde am Sonntag LIVE im SWR Fernsehen übertragen. Und dann haben wir noch ein ganz besonderes Bondon: am Montagmorgen haben wir diesen Zeitungsbericht aus der Stuttgarter Zeitung von Stephan Mosmann  per Email bekommen. Vielen Dank, Stephan!

 

SWR Mediathek - Das Große Narrentreffen aus Lindau (Videolink, einfach auf das Bild klicken)). Ab 1:02:45 ist die Freie Narrenzunft Wolfach zu sehen.

Narrenkammer geöffnet

An den kommenden beiden Samstagen, 30.01. und 06.02. ist die Narrenkammer jeweils von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet. Utensilien für Schnurren, Festspiel, Umzüge u. a. können während dieser Zeit ausgeliehen werden. Zur Rückgabe ist die Narrenkammer am Samstag, 13.02. von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet. Die Kämmerer bitten, die Zeiten einzuhalten, da sie noch zahlreiche weitere Aufgaben zu bewältigen haben.

Am Fasnetsfreitag ab 9:00 Uhr zum Bühnenaufbau und insbesondere am Aschermittwoch ab 10:00 Uhr ist jeder zusätzliche Helfer herzlich willkommen, da durch Bühne mit Kulissen und Schlosshalle ein hoher Arbeitsaufwand entsteht.

Versammlung der Jungnarren ohne Eltern

FREIE NARRENZUNFT WOLFACH - Jungnarrenversammlung 2003Am Dienstag, dem 26. Januar findet die Jungnarrenversammlung statt. Sie beginnt um 17.00 Uhr in der Schlosshalle. Auch in diesem Jahr hat sich der Jungnarrenrat ein umfangreiches Programm für die Narrenversammlung des Narrensomens ausgedacht. Ihre Vorstellung ist es, in der Schlosshalle möglichst vielen Kindern gleichzeitig eine närrische Betätigungsmöglichkeit zu geben. Sie wollen die Kinder auf die kommende närrische Zeit einzustimmen und ihnen das Wolfacher Fasnetsbrauchtum näher bringen. Zu beachten ist, dass die Veranstaltung selber „elternfrei“ bleiben wird. Die „Großen“ können ihre jungen Narrole in der Schlosshalle abgeben und hinterher wieder abholen. Deshalb ist die närrische Einstimmung auch erst für Kinder im Schulalter, frühestens ab etwa 5 Jahren, gedacht. Für eine Betreuung durch erwachsene Verantwortliche ist gesorgt. Spätestens gegen 18.30 Uhr endet das bunte Treiben. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass in diesem Jahr der Verzehr für die Kinder dank großzügiger Sponsoren gratis ist. Die Organisatoren bitten die Eltern, ihren Kindern den Besuch dieser speziell für den "Narrensomen" organisierten Veranstaltung zu erlauben.

Teilnahme am Großen VSAN Narrentreffen 2016 in Lindau

Logo Narrentreffen Lindau 2016

Am kommenden Wochenende (Sonntag, 24.01.2016) nimmt die Freie Narrenzunft Wolfach am Großen Narrentreffen der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte in Lindau teil. Gemeinsame Abfahrt der Busse ist am Sonntag um 7.30 Uhr am Bahnhof. Der Umzug beginnt um 12.11 Uhr. Wolfach hat die Umzugsnummer 20.

Weitere Infos zum Großen Narrentreffen in Lindau: www.narrentreffen-lindau.de

Festzeichenverkauf durch Schüler

Auch in diesem Jahr sind wieder Wolfacher Schüler verschiedener Schulen unterwegs, um die Festzeichen zu verkaufen. Sie gehen auch von Haus zu Haus und bieten das diesjährige Festzeichen zum Preis von 3,00 € an. In diesem Jahr führen sie erstmals Ausweise der Narrenzunft mit sich, die sie vorzeigen können. Die Narrenzunft bittet darum, die engagierten Jungnarren freundlich zu empfangen.

„Disco fever“ beim Musikerball 2016

Licht aus, Discokugel an: „Saturday Night Fever“ ist angesagt beim diesjährigen Musikerball der Stadtkapelle Wolfach, der am Samstag, 16. Januar in der Wolfacher Festhalle stattfindet.

Wer kennt sie nicht, die legendären Hits der 70er Jahre, die durch ihren Sound und ihre gute Laune die Zuhörer in kürzester Zeit in Tanzlaune versetzen. Dazu noch die passende Kleidung mit Schlaghosen und Plateauschuhen und schon steht einer ausgelassenen Wolfacher „Saturday Night Disco“ nichts mehr im Wege.

Der Musikerball am Samstag, 16.01.2016 in der Wolfacher Festhalle beginnt um 20:00 Uhr, Programmbeginn ist um 21:00 Uhr. Der Eintritt (mit Ausweiskontrolle) beträgt bis 21:00 Uhr 6,00 €, danach 8,00 €. Die Karten sind direkt an der Abendkasse erhältlich.

Die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle Wolfach freuen sich auf einen schönen und unterhaltsamen Musikerball 2016!

Reservierung für Zunftabend 2016

Am Zunftabend wird es auch in diesem Jahr nummerierte, reservierte Plätze geben. Der gesamte untere Bereich der Festhalle und die vorderen Plätze im oberen Bereich werden nummeriert. Hinzu kommt auch die vordere Tischreihe im hinteren Bereich. Die übrigen Plätze bleiben für den freien Verkauf an der Abendkasse. Pro Person können nicht mehr als 6 Karten abgegeben werden. Dieses Verfahren hat sich sehr bewährt, die Karten sind meist nach wenigen Tagen verkauft. Wer sich im reservierten Bereich einen Platz sichern möchte, kann dies nur über den Vorverkauf erreichen. Der Vorverkauf ist am Samstag, 16.01. von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr im Lesezimmer des Rathauses. Restliche Karten kann man im Bürgerbüro bekommen Die Karten kosten im Vorverkauf und an der Abendkasse 6,00 €. Der Zunftabend findet am 29.01. in der Festhalle statt.


Uraufführung der Schlossfestspiele in Wolfach

Dem Gewerbeverein Wolfach ist es gelungen den renommierten Starintendant der Hausacher Burgfestspiele nach Wolfach zu holen. Herr Jürgen „Mäx“ Clever selbst spricht von einer neuen Herausforderung und einem Karrieresprung in seiner bis dato glanzvollen Laufbahn. Die Voraussetzungen in Wolfach seien geradezu grandios, kann er doch sowohl schauspielerisch als auch kulissenmäßig aus dem Vollen schöpfen. Musste er bisher auf einer äußerst baufälligen Ruine seine Theateraufführungen darbieten, so kann er in Wolfach nun im wunderschönen neuen Schlosshof seine schauspielerischen Qualitäten optimal unter Beweis stellen, genauso wie seine herausragenden Fähigkeiten als Autor. Hinzu kommt, dass das Wolfacher Schloss auf sehr festem Untergrund steht und daher auch nicht durch etwaige Felsstürze gefährdet sein könnte. Weiterhin stünden in Wolfach keinerlei Baukräne im Blickfeld der Zuschauer, die das historische Bühnenbild zerstören könnten.

Als Premiumpartner freut sich die Freie Narrenzunft Wolfach auf eine gute Zusammenarbeit und erhofft sich auch eine Förderung des schauspielerischen Nachwuchses. Im Gegenzug zeigte sich Herr Clever auch bereit die Leitung der Fastnachtsspiele in Wolfach zu übernehmen um deren Qualität deutlich zu heben. Der bisherige Festspielleiter Schillinger war auf Anfrage der Redaktion zu keiner Stellungnahme bereit.

Mangels Schlosshofüberdachung finden die Schlossfestspiele 2016 am 29.01. in der Festhalle Wolfach statt (Einlass ab 19:00 Uhr). Karten für dieses außergewöhnliche Spektakel können sie am 16.01.2016 ab 10:00 Uhr im Lesezimmer des Rathauses in Wolfach erwerben. Bereitwillig gab die Freie Narrenzunft Wolfach den Termin des diesjährigen Zunftabends auf, um die erste Aufführung der Schlossfestspiele zu ermöglichen. Bereits im Jahre 2013 war die Narrenzunft aus anderen Gründen zu einem solch selbstlosen und gönnerischen Schritt bereit.

Bilder und Presse zur Narrenversammlung Nr. 1

Volles Haus bei der Narrenversammlung Nr. 1 im Hotel Gasthof Kreuz. Insgesamt wurden 83 Orden an verdiente Närrinen und Narren vergeben, darunter auch 16 Wohlauforden.

Das schrieb die Presse (Offenburger Tageblatt und Schwarzwälder Bote):

Festspielbesprechung am 13.01.

Am kommenden Mittwoch, den 13.01. findet die erste Festspielbesprechung statt. Alle, die sich am Festspiel und am Umzug am Schellenmentig beteiligen wollen sind eingeladen. Festspielleiter Bernd „Erli“ Schillinger erwartet alle Interessierten um 20:00 Uhr im Gasthaus Salmen.

Wolfacher Narrenblättle Nr. 46

Pünktlich zum Anschluss an „Drei König“ ist nun auch das Wolfacher Narrenblättle Nr. 46 erschienen. Die Mischung aus närrischen, humorigen Gschichtle, wichtigen Informationen wie den Narrenfahrplan und historischen Beiträgen macht das Narrenblättle eigentlich für jeden unverzichtbar. Die Narrenblättleorgelleute sind an den kommenden Samstagen am Wochenmarkt und in den Wohngebieten wieder unterwegs. Aber auch an den bekannten Verkaufsstellen Carosi, Elas Lädele, OT-Verkaufsstelle und Raiffeisenmarkt und neu auch bei Herrenmode Schmidt wird das Narrenblättle angeboten.

Wann und wo wird das Narrenblättle 2016 (Nr. 46) verkauft?
Das Verkaufsteam ist 2016 mit dem Orgelwagen unterwegs am:

09.01.2016 - ab 10 Uhr am Stadtbrunnen
16.01.2016 - ab 10 Uhr am Stadtbrunnen
23.01.2016 - ab 10 Uhr am Stadtbrunnen

Feste Verkaufsstellen (ab dem 09.01.2016):
- Buchhandlung Waltraud Carosi, Vorstadtstr. 35, 77709 Wolfach (Tel: 07834-869816)
- Ela´s Lädele, Fürstenbergstr. 14, 77709 Wolfach (Tel: 07834-1022)
- Raiffeisen Kinzigtal, Bahnhofstraße 3a, 77709 Wolfach (Tel: 07834-833890)
- OT Geschäftsstelle, Hauptstr. 24, 77709 Wolfach (Tel.: 07834-8685330)
- Herrenmoden und Tabak-Boutique Schmidt, Hauptstr. 19, 77709 Wolfach (Tel: 07834-6219)

Und der Preis?  3,00 Euro

Ab sofort auch im Online-Shop erhältlich:

Narrenblättle 2016
Narrenblättle, die Wolfacher Narrenzeitung aus dem Jahr 2016
Stückpreis: 3,00 EUR
(inkl. 7,00% Mwst. und zzgl. Versandkosten)
Narrenblättle 2016
Menge:

Narrenversammlung Nr. 1 im Kreuz

Freie Narrenzunft Wolfach - Einladung zur Narrenversammlung Nr. 1 am 09. Januar 2016Am kommenden Samstag, den 9. Januar findet für die Wolfacher Narren die Narrenversammlung statt. Sie beginnt um 20 Uhr im Hotel Kreuz. Letzte Infos kann man da bekommen zur Teilnahme am Narrentreffen in Lindau. Auch andere organisatorische Dinge sind zu besprechen wie zum Beispiel das Festspiel, welches in diesem Jahr im Weltall stattfinden wird. Einen wichtigen Teil werden auch die Ordensverleihungen einnehmen. Aber auch die närrische Einstimmung auf die kommenden Tage soll an diesem Abend nicht zu kurz kommen. Auch die Narrenkapelle wird in bewährter Weise für Stimmung sorgen. Der Narrenrat würde sich über eine rege Teilnahme freuen. Eine närrische Kopfbedeckung ist erwünscht.