Museum an Feiertagen geöffnet

Wolfach (die). Das Museum im Fürstenberger Schloss hat auch an den Feiertagen Neujahr, 1. Januar 2015, und Dreikönig, 6. Januar 2015, jeweils von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Natürlich ist das Museum auch am Wochenende 3./4. Januar von 14 bis 17 Uhr für Besucher offen. Der Verein “Kultur im Schloss Wolfach” zeigt die Sonderausstellung “S’ goht degege – Hinter den Kulissen der Wolfacher Fasnet”.  Im Museum können die Gäste auch die druckfrische Festschrift der Freien Narrenzunft Wolfach zu den Festspieltagen sowie das Sammlerabzeichen und das Abzeichen für die Festspieltage vom 16. bis 18. Januar 2015 erwerben.

Einladung zur Festspielprobe

Während der närrischen Festspieltage 2015 anlässlich der 200-Jahr-Feier der Narrenzunft wird das älteste Wolfacher Festspiel, die Altweibermühle, gleich zweimal aufgeführt. Einmal als Weltpremiere in einer Nachtvorstellung am 17.01. um 21:00 Uhr und als Wiederholung am 18.01. um 12:00 Uhr. Hierfür suchen die Verantwortlichen noch Mitspielerinnen und Mitspieler für den Chor, das „Volk“ im Spiel. Gerne können auch Kinder teilnehmen. Die nächste Probe, an der jeder ohne vorherige Anmeldung teilnehmen kann, findet am 03. Januar um 14:00 Uhr in der Pausenhalle der Herlinsbachschule statt. Auch wer nur an einer der beiden Aufführungen teilnehmen kann ist herzlich willkommen.

´S goht der Mühle entgegen!!!

Wir brauchen euch!

Liebe Hästräger der Wolfacher Fasnet,

in wenigen Tagen ist es soweit – unsere Närrischen Festspieltage werden am Freitag, den 16. Januar 2015 um 21 Uhr durch Graf Konrad vor dem Rathaus ausgerufen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und wir freuen uns jetzt schon auf ein tolles närrisches Fest mit euch und unseren Gästen. Wir, die Freie Narrenzunft Wolfach, werden im Schlosshof ein großes Zelt bewirten und die Schlosshalle wird zur „Dschungel-Bar“. Damit wir für unsere Gäste auch ein perfekter Gastgeber sein können, benötigen wir eure Mithilfe. Wir haben (leider) noch immer sehr große Lücken in der Diensteinteilung. Wer an diesem Wochenende noch zu keinem Arbeitseinsatz eingeteilt ist, meldet sich bitte bei Dieter Jehle. Nur mit eurer Hilfe können wir diese große und besondere Aufgabe meistern. Im Voraus schon vielen Dank für eure Unterstützung.

Kontakt: Dieter Jehle (Tel: 0160-7248314 ) oder Mail bewirtung@narro-wolfach.de 

Die schwäbisch-alemannische Fasnacht – ein immaterielles Kulturerbe

Deutschland nimmt 27 Traditionen und Wissensformen in sein neues bundesweites Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes auf und setzt damit das entsprechende UNESCO-Übereinkommen um. Zu den lebendigen Traditionen, die die Kriterien erfüllen, zählt auch die schwäbisch-alemannische Fasnacht. Der Antrag der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN) hatte gleich bei der ersten Bewerbung Erfolg.

"Das bundesweite Verzeichnis ist ein Spiegelbild der kulturellen Vielfalt in Deutschland. Und es macht gleichzeitig deutlich, mit welchem großartigen Engagement die Zivilgesellschaft traditionelle kulturelle Bräuche und Techniken bis heute pflegt, modern interpretiert und an nachfolgende Generationen weitergibt", sagte KMK-Präsidentin Sylvia Löhrmann.

In Wolfach haben wir gleich zwei Traditionen, die in das Verzeichnis aufgenommen wurden. Auch die Flößerei ist in dem bundesweiten Verzeichnis vertreten.

Hier der Link zur offiziellen Pressemitteilung der Deutschen UNESCO-Kommission e.V.
http://www.unesco.de/ua50-2014.html

Noch kein Weihnachtsgeschenk?

Der bekannte Fotograf Ralf Siegele hat einen Monatskalender mit 14 Blättern und in drei verschiedenen Formaten heraus gebracht. Die Freie Narrenzunft Wolfach ist auf der Titelseite vertreten. Dieser Kalender kann entweder im Buchhandel oder direkt über den unten angeführten Link bestellt werden.
http://www.calvendo.de/galerie/narri-2015-bilder-der-schwaebisch-alemannischen-fasnet/?s=siegele&type=0&format=0&lang=1&kdgrp=0&cat=0

PRODUKTBESCHREIBUNG
Die schwäbisch-alemannische Fasnet fasziniert mit traditionellen Masken und überlieferten Kostümen in großer Vielfalt. Dieser Kalender unternimmt mit dreizehn exemplarischen Aufnahmen einen einzigartigen Streifzug durch die ursprünglichen Bräuche und Feste aus Deutschlands Südwesten. Seit über zwanzig Jahren gilt Ralf Siegele als einer der führenden Fotografen dieser atemberaubenden Form der Fastnacht. Seine kraftvollen, ausdrucksstarken Bilder halten die vielfältigen Traditionen und die prächtigen Figuren der Fasnet in ihrer ganzen Lebendigkeit spannungsreich fest.